Alleine ist man stark, gemeinsam unschlagbar

 

 

 

Grias eich, mia sans „de neuen“, oder besser gesagt die alten neuen. Zum einen Bea Soyter die bisher für das Skibergsteigen zuständig war und ich Kathrin Hrassky die bisher die Familiengruppe geleitet hatte.

Da es in der Familiengruppe in der letzten Zeit etwas ruhiger wurde, waren wir ab und an mit der Einstiegsgruppe der Skibergsteiger unterwegs. Die Ausflüge und auch das Kids Camp haben uns immer sehr gut gefallen und irgendwann entstand die Idee die beiden Gruppen zusammenzuschließen. Nach einigen treffen und langem Überlegen in welche Richtung diese „neue“ Gruppe gehen soll, haben wir das perfekte Motto für uns gefunden „Alleine ist man Stark, gemeinsam unschlagbar“.

Gemeinsamkeit ist das was uns ausmachen sollte. Gemeinsam tolle Sachen erleben. Freude haben sich in der Natur zu bewegen, neues zu probieren und eine kleine Auszeit vom oft stressigen Alltag zu schaffen. Ein bunter Haufen, von jungen und Junggebliebenen.

Genau mit diesem Motto haben wir unseren ersten Ausflug gestartet. Am Dienstag den 11. April fuhren wir mit zwei weiteren Mamas und den Kindern spontan nach Arco. Dort angekommen, teilten wir uns in zwei Gruppen auf.

Alle kleineren Kinder wanderten von Arco zur Burg „Castello di Arco“ und die größeren konnten mit Bea und mir den Colodri Klettersteig ausprobieren. Beim Abstieg trafen wir uns zusammen und ließen dann den ersten Tag gemütlich ausklingen.

Am nächsten Tag wanderten wir alle gemeinsam auf den Cima Rocca. Von Biacesa di Ledro gings zuerst über einen guten Steig zur Kirche San Giovanni, von dort mit einigen drahtseilversicherten Stellen weiter steil bergauf über den „Sentiero dei Camminamenti“. Weiter oben führte der Weg über ein historisches Stollen- und Laufgrabensystem des 1. Weltkrieges zum Gipfel. Als Abstieg wählten wir die einfacher Variante durch das Stollensystem auf die Ostseite des Berges. Dort ging es wieder durch Schützengräben steil abwärts, zurück zum Ausgangspunkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da die Wettervorhersage für unseren nächsten Tag nicht gut aussah, entschlossen wir uns für einen Ausflug in den Parco Natura Viva bei Affi. Wir hatten sehr großes Glück, denn aus dem Dauerregen entstand eine große Regenpause und somit konnten wir auch diesen Tag  im Safari Park perfekt nutzen.

 

Am vorletzten Tag (Freitag) viel die Abstimmung durch die Kinder wieder auf einen Klettersteig.

Diesmal wählten wir den „Rio Sallagoni“ in Drena. Um auch mal den Mamas der jüngeren Kinder die Möglichkeit zu geben einen Klettersteig zu probieren, entschied ich mich, mit den „kleineren“ die Gegend zu erkunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Währenddessen machte sich Bea und die restliche Gruppe auf durch die Schlucht zum Castel Drena. Zuerst teils überhängend direkt über dem Wasser, kommt man nach kurzer Zeit wie in eine verborgene Welt. Als besonderes Highlight zählen sicherlich die beiden Hängebrücken und der darunter fließende Wasserfall.

 

Zum Abschluss bummelten wir noch gemeinsam durch Arco und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Am letzten Tag machten wir noch einen Ausflug nach Limone, bevor wir schweren Herzens wieder die Heimreise antraten. Es war für uns eine tolle Erfahrung, mit vielen wunderbaren Menschen, schönen eindrücken und der Vorfreude auf die nächsten gemeinsamen Ausflüge.

 

Eure

Bea und Kathi

 

Deutscher Alpenverein Sektion Berchtesgaden

Watzmannstraße 4     
D-83483 Bischofswiesen
Tel.: +49(0)8652-9764610
Fax: +49(0)8652-9764629

Öffnungszeiten der Sektions-Geschäftsstelle:

Montag und Mittwoch 10.00 - 13.00 Uhr und Donnerstag 16.00 - 19.00 Uhr

Die Geschäftsstelle befindet sich im Bergsteigerhaus Ganz / Kletterzentrum:
Watzmannstr. 4, 83483 Bischofswiesen 

29.jpg

Partnerbetriebe: